Verwandte Artikel

Formen und Farben

Formen und Farben

EUR 15,00


Was gehört zusammen?
Roswitha van der Zander
Was gehört zusammen?

EUR 11,00


Weitere Abbildungen:

Punktgenau
Kniffliges Legespiel in 3 Varianten
2 Spielpläne (10 x 17 cm), 96 farbige Vorlagenkarten (4,5 x 4,5 cm) zum Zerschneiden, 10 rote Spielsteine aus Holz, m. Spielanleitung, in Schachtel




Best.-Nr.: 220808 EUR 10,80
Alle Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
 

Beschreibung:

Bei diesem Spiel geht es um die genaue optische Differenzierung verschiedener Anordnungen von vier Spielsteinen auf einem 16er-Feld (4 x 4). Die Schüler müssen versuchen, durch Umlegen eines Steines eine Anordnung zu erreichen, die auf einer ihrer Vorlagenkarten abgebildet ist.

Das Spiel enthält 96 Vorlagenkarten, von denen 36 Karten mit einem Stern auf der Rückseite versehen sind. Das sind die einfachsten Vorlagenkarten. Die übrigen 60 Spielkarten sind mit zwei Sternen auf der Rückseite versehen und schon etwas kniffliger. Das Spiel kann entweder mit den 36 einfachen Karten, den 60 schwierigeren Karten oder allen 96 Karten gespielt werden.

Da das Spiel zwei Spielpläne und ausreichend Spielsteine enthält, kann es auch gleichzeitig von zwei Pärchen oder Gruppen gespielt werden. Darüber hinaus eignet es sich auch für die Einzel- oder Partnerarbeit.

 

"Dieses Spiel besteht aus zwei Varianten, einer leichteren und einer schwereren. Es kann sowohl alleine als auch zu zweit gespielt werden.
Die Kärtchen geben ein Muster vor. Der Spieler legt dieses auf dem Spielfeld nach. Der Partner überprüft. Durch die Veränderung eines einzigen Steines versucht er, das auf seiner Karte vorgegebene Muster nachzulegen.
Gefördert werden die optische Wahrnehmung und das Raum-Lage-Verständnis der Spieler. Die Lösung finden sie durch das eigenständige Entwickeln von "Strategien". Durch die Sprechanlässe mit ihrem Partner werden Sprache und Ausdrucksfähigkeit gefördert.
Bei entsprechenden Spielvariationen kann das Spiel zum Gedächtnistraining und zur Erweiterung des "Arbeitsspeichers" eingesetzt werden.
Die Feinmotorik und die Auge-Hand-Koordination werden durch das Greifen der Steine und das punktgenaue Ablegen auf dem Spielfeld geschult."

Ute Mennicken, Lehrerin, Legasthenietrainerin und Linkshänderberaterin